Herren WM in Frankreich

News

Den neunten Platz belegte das deutsche Team bei der Weltmeisterschaft in Marseille.

Von den vier nominierten Spielern entsprangen drei aus dem Jugendkader von Squash in Bayern. Der gebürtige Würzburger Simon Rösner (WRL 9) und der aus Erlangen stammende Raphael Kandra (WRL 42) haben ihren Lebensmittelpunkt in Paderborn. Die Nummer drei des Teams, Rudi Rohrmüller, lebt in Rosenheim und arbeitet für den Squashverband Bayern in einem Trainerteam. Der vierte im Bunde ist Valentin Rapp, der für Stuttgart in der Bundesliga spielt.
Mit Erfolgen in der Gruppenphase gegen Jamaika und Schottland reichte es zwar zum Gruppensieg, aber im Achtelfinale gegen Indien musste die Mannschaft von Bundestrainer eine Niederlage einstecken. Der krankheitsbedingte Ausfall von Kandra konnte nicht kompensiert werden. Die Platzierungsspiele gegen Schweiz, Spanien und USA wurden gewonnen. Der 30-jährige Simon Rösner beendete all seine Begegnungen erfolgreich.
Weltmeister wurde, wie zu erwarten war, Ägypten vor England.
Alle Ergebnisse hier.

Share it
Menü