Zwei Mal Bronze für deutsche Teams

News

Bei den Mannschafts-Europameisterschaften der Jugend U15 und Jugend U17 erreichten beide deutschen Teams Platz 3 im ungarischen Szeged. Nachdem im letzten Jahr in Israel beide Titel durch die DSQV-Mannschaften gewonnen wurden, war dieses Mal jeweils im Halbfinale Endstation gegen die favorisierten Teams aus England. Die Chance für ein Vordringen ins Finale hatte man durch die Auslosungen für das Viertelfinale verloren.

Das U17-Team mit Lisa Sedlmeier (Squash-Insel Taufkirchen), Raphael Kandra (1.Erlanger SC) und Rudi Rohrmüller (Squash Tower Rosenheim), das an Position 4 gesetzt war, wurde ohne Satzverlust Gruppensieger gegen die Niederlande, die Slowakei und Ungarn. Im Viertelfinale wurde Finnland mit 2:1 besiegt, wobei Raphael Kandra eine 0:3-Niederlage hinnehmen musste. Nach der 0:3-Halbfinalniederlage gegen England, dessen Ergebnis deutlicher ist, als der Spielverlauf tatsächlich war, folgte ein 3:0-Sieg im Spiel um Platz 3 gegen Dänemark.

Die deutsche U15-Mannschaft mit Steffi Rösner (SC Lengfeld), Raphael Zach (SC Vita Fit Mühldorf) und Silvan Kux (CSC Bamberg) gewann die Gruppenspiele gegen Finnland und Irland ohne Satzverlust. Gegen die an Nummer 4 einen Platz vor Deutschland gesetzten Tschechen gab es einen umkämpften 2:1-Sieg. Raphael Zach verlor in drei Sätze, wovon die beiden ersten umkämpft waren, Silvan Kux stellte mit einem klaren 3:0 den Gleichstand her. Im "Spiel ihres Lebens", wie es von Bundestrainer Oliver Pettke bezeichnet wurde, entschied Steffi Rösner in fünf Sätze die Begegnung zu Gunsten Deutschlands. Im Viertelfinale gab es einen 3:0-Sieg gegen Spanien, im Halbfinale eine klare 0:3-Niederlage gegen England. Im Spiel um Platz 3 wurden dann in einem hart umkämpften Spiel die an Position 2 gesetzten Franzosen geschlagen.

Turnierseite
Ergebnisse U15
Ergebnisse U17

Share it
Menü